Angehörigenarbeit

Gerade in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen ist die Einbindung gewachsener Strukturen von grundlegender Bedeutung. Die Stabilisierung vorhandener sozialer Kontakte des Bewohners – besonders zu seinen Familienangehörigen – ist hier hilfreich und von größtem Wert. Neben Nachbarn, Freunden und früheren Arbeitskollegen sind sie diejenigen, die die Bewohner am längsten kennen.

Sie können beschreiben, wie sie ihn erlebt haben und was sich in den letzten Jahren verändert hat. Sie haben viele Jahre mit ihm erlebt und sind vertraut mit seinen Reaktionen, Gewohnheiten, Stärken und Schwächen.

Sie sind die eigentlichen Experten, wenn es um praktikable Vorgehensweisen zur Förderung noch bestehender Fertigkeiten oder die Kompensation von Störungen geht. Diese Erfahrungen sind für uns von sehr großer Bedeutung und werden in der Zusammenarbeit mit dem Bewohner genutzt.